Zuletzt aktualisiert am

Wenn Du so ein richtiger Raucher bist, könnte es sein, dass Du Dich in einer Opferrolle siehst? Und wenn dem so ist, wie kannst du da herauskommen? Mehr dazu in diesem Beitrag – Rauchstopp – Wieder Nichtraucher werden

Wieder Nichtraucher werden – im nicht mehr ganz so Neuen Jahr

Ich fahre hier gerade durch die winterliche Schorfheide, es ist einigermaßen kalt und die Sonne schaut dann und wann durch die Wolken. Aber das ist ja bei Dir eventuell auch nicht viel anders, oder?

Wieder Nichtraucher werden - Weiter freier Blick in den Bergen

.

Lieber hören als lesen? Hier findest du den Podcast zum Beitrag:

.

Nun bin ich ja nicht der Wettermann. Die winterliche Pause, mit Weihnachtszeit, Silvester und alles, was dazwischen liegt – das ist schon eine feine Sache, wenn man einfach zur Ruhe kommt und wenig zu tun hat. Nicht wenige kommen in dieser Zeit ins Nachdenken. Über ihre Sucht, was diese mit dem Körper macht, wie die Zigaretten die Gesundheit beeinträchtigt und sich vielleicht schon die ersten Symptome zeigen.

Nun ist eben auch wieder Zeit für Neues. Nicht mehr lange, dann schießen die Krokusse aus der Erde! Mit viel neuer Kraft und Energie.

Nicht wenige wollen das neue Jahr beginnen, ohne zu rauchen, zum Jahreswechsel wird die Raucherentwöhnung regelmäßig ein wichtiges Thema. Dazu gibt es bekanntlich die unterschiedlichsten Methoden, eine eingehende Beratung bzw. Information im Vorfeld über die vielen Angebote ist aus meiner Sicht empfehlenswert.

Schwört der eine absolut auf die Methode “eiserner Willen”, ist es für den anderen eher eine Frage der guten Vorbereitung.

Das Thema eiserner Wille im Zusammenhang mit der Raucherentwöhnung ist für mich ein Mythos, meine Gedanken zu dieser Methode kannst Du hier nachlesen.

.

Wieder Nichtraucher werden – lohnt sich das noch?

Gerade heute Vormittag hatte ich ein Vorgespräch, mit einem neuen Klienten. Er möchte gerne das Rauchen aufgeben, ist bereits seit 30 Jahren dabei und hat seit 10 Jahren COPD, die von selber nicht besser wird.

Wie das in solchen Gesprächen manchmal so ist, ergab sich die Frage – hat das denn überhaupt noch einen Sinn?

Wenn Du keinen Beitrag mehr verpassen willst, dann abonniere doch die neue “Infopost”, damit erhältst Du jeden neuen Beitrag direkt an Deine Mailadresse geliefert …KLICK!

.

Vorerkrankungen durch das Rauchen – trotzdem Nichtraucher werden?

Meine Meinung dazu ist ganz einfach. Jemand, der eine Vorerkrankung vom Rauchen oder von was auch immer hat, wird sich die folgende Zeit, wenn er aufgehört hat zu rauchen, sicherlich besser fühlen. Gesünder, leichter irgendwie.

Vielleicht nach ein paar Wochen oder Monaten erstaunt feststellen – ja, es geht mir deutlich besser! Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich vielleicht früher angefangen mit dem Rauchstopp! Der Körper wird es ihm danken, nach überschaubarer Zeit werden die Vorteile eines Lebens ohne Zigarette, ohne Sucht und Abhängigkeit deutlich sichtbar.

Ist diese Abhängigkeit von der Zigarette erst überwunden, kommt auch der Körper vielleicht wieder mehr in Bewegung, wird es dir deine Gesundheit nach kurzer Zeit danken. Dabei liegen die Vorteile einfach auf der Hand:

  • Deine Abhängigkeit ist schnell Geschichte
  • Der Nikotin Entzug dauert deutlich kürzer, als du denkst
  • Du kannst wieder frei atmen
  • Der Raucherhusten am Morgen gehört bald der Geschichte an
  • Vielleicht kommt Sport in dein Leben
  • Du erlangst deine Freiheit zurück

Was bisher gewesen ist, gehört der Vergangenheit an. In meiner Arbeit geht es um das Heute und um das Morgen. Ich glaube, für eine Raucherentwöhnung ist es nie zu spät! Liegt nach einem kurzen Entzug die Sucht endlich hinter dir, kannst du für dich und vielleicht auch deine Kinder ganz neu planen. Denn Kinder sind die, die i.d.R. am meisten genervt sind, von der endlosen Raucherei.

.

Was möchtest Du heute gerne für morgen entscheiden?

Ist Dir Dein morgen wichtig genug, um dann und wann einfach mal die Backen zusammenzukneifen und ein unangenehmes Gefühl auszuhalten? Aufhören ist deutlich leichter als viele denken. Aufhören ist in erster Linie eine Frage der Entscheidung.

Bist Du bereit, für eine neue Entscheidung, für ein rauchfreies Leben ohne Abhängigkeit?

Wenn Du begriffen hast, dass Dir die Zigarette nichts schenkt, sondern Dich lediglich immer und immer wieder verarscht hat, dann bist Du, glaube ich, auf einem guten Weg. Welche Symptome würden dich zu einem endgültigen Rauchstopp bringen?

Viele Menschen haben an dieser Stelle Angst vor einem Rückfall. Aber was bedeutet ein Rückfall? Man ist gescheitert, ist hingefallen sozusagen, und steht halt wieder auf. Wichtig aus meiner Sicht – aus diesem Scheitern darf man etwas für die Zukunft lernen. Menschen sind nun mal so gestrickt, dass sie ihr ganzes Leben lang neues Wissen dazu lernen. Und neues Wissen erhält man in der Regel dann, wenn etwas schiefgeht. Das gilt auch für einen eventuellen Rückfall nach dem Rauchstopp. 

.

Für Deinen Weg, ob allein oder mit Unterstützung, wünsche ich Dir die besten Erfolge

Was genau brauchst Du heute an Unterstützung beim Aufhören, um vielleicht morgen schon auf eine neue, tragfähige Entscheidung zurückblicken zu können? Neben der Gesundheit – was ist für Dich der größte Vorteil einer erfolgreichen Raucherentwöhnung?

.

Tipps und Tricks zum Aufhören

Unterstützung findest Du in diesem Beitrag, mit 12 Tipps für angehende Nichtraucher…

.

.

Wieder Nichtraucher werden – wann ist es eigentlich zu spät?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.